Baumsäuren

 

Baumsäuren

 

Wer kennt das nicht? Die Suche nach einem geeigneten Parkplatz. Nicht zu weit weg und billig soll er sein und wenn die Sonne scheint, am besten auch noch im Schatten. Eine Alternative zum teuren Parkhaus bietet uns die Natur und so sucht man sich schnurstracks ein schattiges Plätzchen unter einem Baum.

 

Nur zu oft folgt daraufhin die böse Überraschung: das Auto ist bei der Rückkehr mit klebrigen Stellen überzogen. Diese sollte die nächste Reinigung aber beseitigen, oder etwa nicht? Leider ist die Antwort in diesem Fall kein klares Ja.

 

Bei der betreffenden Substanz handelt es sich nämlich um sogenannte Baumsäuren. Um ihr Auto vor dauerhaften Schäden zu bewahren, haben wir uns näher mit diesem Naturstoff und den besten Schutz- und Reinigungsmethoden beschäftigt.

 

Was genau sind Baumsäuren?

 

Baumsäuren sind nährwasserhaltige, harzige Flüssigkeiten die von Bäumen, speziell in den Frühlings- und Herbstmonaten, ausgestoßen werden. Kommen diese klebrigen Stoffe mit Autolack in Verbindung, so können sie kleine Löcher auf der Oberfläche hinterlassen. Betrachtet man die chemische Zusammensetzung, ähneln Säuren und Autolack sich sehr. Bei Hitze können die beiden sich miteinander verbinden und so die obere Schutzschicht des Lacks dauerhaft beschädigen, was zu genannten Löchern und Rissen führt.

 

Die durch die Baumsäuren entstandenen Schäden können durch eine gängige Reinigung nicht beseitigt werden, oft werden daher Mittel wie Alkohol oder Spiritus eingesetzt von denen wir allerdings dringend abraten, da diese, ähnlich wie die Baumsäuren, ebenfalls die Oberfläche des Lacks angreifen. Ist die obere Schutzschicht erstmal schadhaft, so hilft nur noch das Auftragen von neuer Farbe, welches oft hohe Kosten mit sich bringt. Um Ihnen diese zu ersparen, haben wir einige Tipps zusammengetragen um es gar nicht erst dazu kommen zu lassen.

 

Am besten gar nicht unter Bäumen parken

 

Der offensichtlichste Rat ist wohl, Ihr Auto gar nicht erst unter einem Baum zu parken. Auch mit viel Geduld während der Parkplatzsuche ist dies aufgrund von Mangel an Parkplätzen jedoch oft keine Möglichkeit. Autoüberzüge bieten hier eine Schutzmaßnahme, welche allerdings zeitaufwendig und mühsam ist und somit schnell aufgegeben wird. Haben die Baumsäuren ihren Weg auf den Autolack gefunden, hilft eigentlich nur noch die sofortige Reinigung der betroffenen Stellen. Wir raten hier nochmals ausdrücklich vom Einsatz von Alkohol, jeglicher Art von Verdünnern oder Topfkratzern ab, da der Schaden dadurch vergrößert werden kann.

 

Moderne Autolacke werden heutzutage in der Regel unter extremen Hitzebedingungen getestet, um sicherzugehen, dass sie Schadstoffen und Wetterbedingungen standhalten. Nichtsdestotrotz sind Schäden durch Baumsäuren nicht auszuschließen und die Reinigung dieser stellt eine Herausforderung dar.

 

Um den Schaden durch Baumsäuren minimal zu halten oder gar auszuschließen, empfehlen wir Ihnen den Einsatz von Feuchttüchern mit speziellen, schonenden Lösungsmitteln. Durch die sofortige Reinigung der Flecken können Sie einem dauerhaften Lackschaden vorbeugen. Auch feuchte Brillenputztücher können hier als erste Reinigungsmaßnahme schnell Abhilfe schaffen.

 

Wir von der CCT-Station helfen Ihnen gerne, Ihr Auto dauerhaft vor Schäden durch Baumsäuren und anderen Stoffen zu schützen. Kontaktieren Sie uns für eine individuelle Terminvereinbarung und Beratung.

 

Fragen und Antworten zu Baumsäuren

 

Frage: An der Stelle, an der ich mein Auto geparkt habe, ist von den Bäumen etwas auf mein Auto getropft. Der Reiniger konnte dies nicht entfernen. Wie kann ich es säubern?

 

Antwort: Noch ein Schlag aus der Natur. Der Schmuck unserer Straßen und Wege, die Lunge unserer Städte, die Bäume, lassen vor allem in den Frühlings- und Herbstmonaten Nährwasserartige und harzige Flüssigkeiten aus. Diese Mittel kleben auf der Farbe des Autos, bei sonnigem Wetter wird es durch die Wärme noch aktiver und bildet auf den Farben kleine Löcher. Diese Abfälle, die durch normale Reinigung nicht entfernt werden können, werden in der Regel mit Alkohol und Spiritus gereinigt. Nach der Reinigung hinterlässt es eine beschädigte Oberfläche. Es gibt keine andere Möglichkeit zur Verbesserung außer, dass die beschädigte Farbe erneut aufgetragen wird.Um einer solchen Situation nicht zu begegnen ist die erste Maßnahme, Ihr Auto nicht unter Bäume zu parken. Autoüberzüge können eine andere Lösung sein, jedoch ist es sehr beschwerlich, jeden Tag diesen Bezug überzuziehen und zu verpacken und nach einiger Zeit verzichtet man ganz darauf. Wenn man unter einem Baum parken muss und einem solchen Problem begegnet, sollte dieser Harz und das Nährwasser sofort gereinigt werden.

 

Mit der Pflege, die Sie in der *(CCT)-Station anwenden lassen, können Sie Auto gegen dieses Problem schützen.

 

 

 

 

*(CCT) Car Care Tayfun

 

Für Mehr Information sehen Sie bitte in unseren Tipps nach!

 

 

 

 

Öffnungszeiten: Montag - Freitag: 08:00 - 18:00 Uhr Das sagen die Kunden

Samstag: 09:00 - 17:00 Uhr 87 Bewertung ★★★★★

Individuelle Terminvereinbarung und Beratung. Powered By Google

CCT Autopflege Team

Bücklestrasse 72 D-78467 Konstanz

Telefon: (+49) 152/55693959

Google Bewertung

Baumsäuren Konstanz Bodensee Kreise

Was genau sind Baumsäuren?

Am besten gar nicht unter Bäumen parken

Was gibt es sonst für Mittel, Was muss gemacht werden?

btrusted-Siegel